Android

Xiaomi Redmi K50-Serie kommt mit MIUI 13 auf den Markt

Xiaomi wird voraussichtlich noch in diesem Jahr MIUI 13 auf den Markt bringen, wahrscheinlich zusammen mit der neuen Xiaomi 12-Flaggschifflinie. Den neuesten Berichten zufolge wird die Benutzeroberfläche auch auf den neuen Redmi K50-Smartphones vorinstalliert sein.

Xiaomi Poco F3 GT

Xiaomi Poco F3 GT

Tippgeber Digital Chat Station hat außerdem neue Gerüchte zur Hardware der Redmi K50-Serie gestreut. Demnach setzt Xiaomi auf MediaTek-Chipsätze: Sowohl der neue Dimensity 7000 als auch das Topmodell Dimensity 9000 sollen zum Einsatz kommen. Die Xiaomi 12-Geräte werden dagegen den neuen Qualcomm Snapdragon 8 Gen1-Chipsatz verwenden. Laut DCS laufen die Snapdragon-Smartphones schneller, trotz äußerst positiver erster Benchmark-Tests der Dimensity 9000-Plattform.

Die Redmi K40-Reihe kam mit vier Geräten und drei verschiedenen Chipsätzen auf den Markt. Ähnlich viel Abwechslung könnte das neue Lineup bieten. Neben einem Redmi K50 und einem K50 SE mit dem Dimensity 7000-Chipsatz könnte eine Gaming-Version namens K50 GT den Flaggschiff-SoC Dimensity 9000 bekommen. Das Redmi K50 Pro wird wahrscheinlich auf dem Snapdragon 870-Nachfolger laufen, während das Redmi K50 Pro+ wiederum vom Snapdragon 8 Gen1 angetrieben wird.

Ein Großteil der Geräte dürfte China mit dem Namen Poco F4 verlassen – das Redmi K40 Gaming läuft weltweit unter dem Namen Poco F3 GT.

Fotos
Xiaomi
Quelle
weibo.cn

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"