Android

OxygenOS 12 Open Beta für OnePlus 9 und 9 Pro veröffentlicht

Das OnePlus 9 und 9 Pro haben in den letzten Monaten bereits einige Android 12 Developer Preview-Builds bekommen. Heute geht der chinesische Hersteller einen Schritt weiter: Für die beiden Smartphones sind die ersten Open Beta-Builds von OxygenOS 12 fertig. Wie der Name schon nahelegt, basiert auch die neue Firmware auf Android 12. Im Gegensatz zu den vorherigen Builds integriert OnePlus diesmal aber die neue Codebasis in seine OxygenOS-Oberflächen.

Zusätzlich steckt noch die Codebasis-Integration zwischen OxygenOS 12 von OnePlus und ColorOS 12 von Schwester-Firma Oppo unter der Haube. Das soll zu einem stabileren und stromsparenderen System mit viel Backend-Unterstützung führen.

OnePlus 9 OxygenOS 12 Open Beta auf Basis von Android 12

Das Shelf in OxygenOS 12 ist mit Karten unterschiedlicher Größe, Hintergrundbildern und der Möglichkeit, Funktionen zu gruppieren, besser anpassbar als zuvor. Die Schrittzählerkarte wurde zu einer Gesundheitskarte aufgebohrt, die mit der OnePlus Watch verbunden werden kann und einfachen Zugriff auf Daten wie Kalorien und die Herzfrequenz bietet. Es gibt auch eine neue Kopfhörersteuerungskarte.

Work Life Balance 2.0 kann Benachrichtigungen und Nachrichten von verschiedenen Apps nach Arbeit und Privatleben kategorisieren und nach Priorität sortieren. Darüber hinaus wechseln die Work- und Lifemodi intelligent je nach Standort, WLAN-Netzwerk oder bestimmten Tageszeiten. Der Dark Mode ist in drei Stufen einstellbar, eine Funktion, die ColorOS seit Android 11 bietet. Das Layout der Galerie kann mit einer Zwei-Finger-Pinch-Geste gewechselt werden. Miniaturansichten werden basierend auf dem Inhalt zugeschnitten.

OnePlus 9 OxygenOS 12 Open Beta auf Basis von Android 12

In OxygenOS 12 ist eine aktualisierte Games Toolbox 2.0 integriert, die auf der gleichen Funktion von OxygenOS 11.3 für das OnePlus Nord 2 aufbaut. Canvas AOD 2.0 ist ebenfalls in OxygenOS 12 enthalten. Die Mal- und Zeichnen-App hat neue Pinsel- und Linienfarben bekommen und die Notizen-App verfügt jetzt über eine neue Bearbeitungsfunktionen, neue Formatierungswerkzeuge und eine Doodle-Funktion.

Wer OxygenOS 12 auf einem OnePlus 9 oder 9 Pro ausprobieren möchte, sollte mindestens 30% Akku im Tank und 3 GB freien Speicherplatz haben. Im Forenbeitrag unter dem Quelllink findet man die erforderlichen Downloads und Anweisungen zur Installation. Wie üblich bei Beta-Software können Probleme und Fehler auftreten. OnePlus erwähnt sogar ausdrücklich, dass die Kamera-App möglicherweise instabil ist, SMS und Anrufe möglicherweise nicht empfangen werden, Bluetooth-Zubehör möglicherweise keine Verbindung herstellt, Schaltflächen in der Galerie möglicherweise nicht richtig funktionieren und Bildschirmaufnahmen möglicherweise nicht gespeichert werden. Und das sind nur die bekannten Probleme.

In Zukunft werden weitere OxygenOS 12 Open Beta-Builds für das OnePlus 8, 8 Pro, 9R, 8T, 7 Pro, 7, 7T, 7T Pro, Nord 2, Nord und Nord CE kommen.

Fotos
OnePlus
Quelle
forums.oneplus.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x