Android

Honor Magic3: Ultra Fusion Quad-Kamera erklärt

Honor brachte im August die Magic3-Serie mit einem Snapdragon 888+-Chipsatz auf den Markt. Drei Modelle zählt die Reihe, und alle verfügen über beeindruckende Kameras. Während man sich in China auf den weltweiten Start vorbereitet, stellte das Unternehmen nun seine Ultra Fusion Quad-Camera Photography-Technologie vor und erklärt, was die Kameras so leistungsfähig macht.

Honor Magic3 Kamera

Die Technologie kombiniert im Wesentlichen ein KI-Fusionbild von zwei großen Sensoren, um eine bessere Textur und mehr Details in die Fotos zu bringen. Wenn die Kamera Bilder im Weitwinkel aufnimmt, werden Aufnahmen der Hauptkamera und der Monochromkamera fusioniert. Bei Ultraweitwinkel- und Teleaufnahmen arbeitet die Hauptkamera mit der jeweils anderen Kamera zusammen, um Bilddetails und Farben zu verbessern.

Honor Magic3 Pro: Bilder vor und nach der Fusion

Die Telekameras des Magic3 Pro und Magic3 Pro+ arbeiten ebenfalls mit der Fusiontechnologie zusammen. Wenn ein Bild digital vergrößert wird, kann die Bildqualität gemäß den Berechnungen von Honor um bis zu 180% verbessert werden.

Eine Sache, die die Pressemitteilung nicht enthüllte, ist, wie genau Honor diese Technologie „auf den Markt gebracht“ hat. Entweder Nutzer müssen auf ein OTA-Update für ihre Magic3-Handys warten oder die Funktion war bereits an Bord, ohne dass öffentlich bekannt gegeben wurde, wie sie funktioniert. So oder so – die globalen Versionen sollten ab sofort Ultra Fusion unterstützen.

Fotos
Honor
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x