Android

Samsung Galaxy A73 soll 108 MP-Hauptkamera bekommen

Das erste Smartphone mit einer 108 Megapixel-Hauptkamera war das Xiaomi Mi Note 10, welches im November 2019 auf den Markt kam. Seitdem hat Xiaomi 108 Megapixel-Sensoren in diversen Handys verbaut, darunter das Mi 11. Bei Samsung konnte man diese Auflösung bisher eher in den High-End-Handys wie dem Galaxy S21 Ultra oder dem Note20 Ultra finden.

Samsung Galaxy A72

Das könnte sich in den kommenden Wochen und Monaten jedoch ändern, denn ein neues Gerücht aus dem Samsung-Heimatland Korea behauptet, dass das kommende Galaxy A73 über eine 108 Megapixel-Hauptkamera verfügen soll. Das wäre das erste Mal, dass Samsung einen solchen Sensor in einem seiner Mittelklassegeräte verwendet. Das Galaxy A73 könnte damit an Xiaomi verlorenen Boden zurückgewinnen. Leider gibt das Gerücht nicht an, welcher Sensor von Samsung im Gespräch ist.

Die logische Wahl wäre der ISOCELL HM2-Sensor mit einer Größe von 1/1,52 Zoll, der auch im Redmi Note 10 Pro zum Einsatz kommt. Der HM2 ist der kleinste 108 Megapixel-Sensor, den Samsung bisher produziert hat. Das liegt an den 0,7 µm kleinen Pixeln, die entsprechend gut zu einem Mittelklasse-Smartphone passen würden. Hoffentlich setzt Samsung gleichzeitig den Trend fort, optische Bildstabilisierung in den Topsellern der A-Serie zu verbauen. Sowohl das Galaxy A52, das A52 5G, das neue A52s als auch das A72 kamen mit OIS-Kameras auf den Markt.

Die 108 Megapixel-Kamera des A73 könnte dank Stabilisierung weiter an Popularität gewinnen. Tatsächlich gibt es bereits Gerüchte, dass die gesamte Galaxy A-Serie für 2022 optisch stabilisierte Hauptkameras bekommt.

Fotos
Samsung
Quelle
twitter.com/GaryeonHan
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x