Android

Samsung Galaxy S22-Serie ohne UD-Kameras?

Die Samsung Galaxy S22-Serie wird angeblich keine Kamera unter dem Display bekommen. Samsung hat bereits sein erstes Handy mit einer UD-Kamera herausgebracht, aber die Auflösung von nur 4 Megapixeln ist eher für Videoanrufe gedacht. Wer mit dem Galaxy Z Fold3 wirklich ein Selfie machen möchte, kann auf die 10 Megapixel-Kamera auf dem Cover-Display ausweichen. Oder das Foldable einfach aufklappen und die Hauptkameras nutzen.

Samsung Galaxy S21- / S21 Ultra-Kameras

Das Galaxy S22 und S22+ sollen nichtsdestotrotz ein großes Upgrade bei den Hauptkameras bekommen. Dazu gehören ein 50 Megapixel-Hauptsensor, eine 12 Megapixel-Telekamera mit dreifacher optischer Vergrößerung und eventuell variabler Brennweite und eine 12 Megapixel-Ultrawide-Kamera. Sollte sich bei der bisherigen 10 Megapixel-Selfie-Kamera nichts ändern, wird trotzdem kaum jemand Grund zur Kritik am Setup finden.

Das Galaxy S22 Ultra wird ein ähnliches Setup wie der Vorgänger bekommen, aber mit besseren Telekameras. Beide sollen über kontinuierlichen Zoom verfügen, beginnend bei 3x und 10x, zusammen mit größeren 12 Megapixel-Sensoren. Die Haupt- und Ultra-Wide-Kameras sollten dagegen nur leicht überarbeitet werden. Gleiches gilt für die 40 Megapixel-Kamera auf der Vorderseite.

Fotos
Samsung
Quelle
twitter.com/UniverseIce
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x