Android

Samsung Galaxy Watch4 und Watch4 Classic offiziell vorgestellt

Samsung hat seine ersten Wearables mit One UI Watch basierend auf Google Wear OS vorgestellt – die Galaxy Watch4 und Galaxy Watch4 Classic. Die Smartwatches kommen mit diversen Sensoren und den ersten 5 Nm-Chipsätzen mit dem Wear OS-Betriebssystem. Die Galaxy Watch4 ist die moderne Variante mit einem Gummiarmband und einer digitalen Lünette. Die Galaxy Watch4 Classic setzt auf klassisches Design mit einer drehbaren Lünette und einem Edelstahlgehäuse.

Samsung Galaxy Watch4

Samsung Galaxy Watch4

Laut Samsung richtet sich die Watch4-Serie mit vielen neuen Funktionen und einem völlig neu gestalteten 3-in-1-Sensor an gesundheitsbewusste Menschen. Der bioaktive Samsung-Sensor auf der Rückseite der Galaxy Watch4 misst PPG (eine Technik zur Erkennung von Volumen und Blutfluss), EKG (Herzrhythmus) und BIA (Methode zur Beurteilung der Körperzusammensetzung). Die Sensoren für EKG und Körperzusammensetzung sitzen im silbernen Rand um den Scanner und auf den beiden seitlich angebrachten Tasten. Dank der Wear OS-Software können die Uhren außerdem mehr als 100 verschiedene Fitnessaktivitäten verfolgen.

Samsung Galaxy Watch4

Samsung Galaxy Watch4

Auch das Schlafmanagement wurde in der Galaxy Watch4 und Galaxy Watch4 Classic verbessert. Es gibt eine Schnarcherkennung und kontinuierliche Blut- und Sauerstoffüberwachung während des Schlafens. Neben den Core-Apps von Google lassen sich Samsung-Apps und sogar einige Plattformen von Drittanbietern integrieren. One UI Watch, die zusätzliche Oberfläche von Samsung, synchronisiert den DND-Modus, blockierte Anrufer und wichtige Alarme zwischen Uhr und Handy. Wenn eine App auf dem Smartphone installiert und mit der Uhr kompatibel ist, installiert Samsung sie automatisch auch auf dem Wearable.

Samsung Galaxy Watch4 Classic / Watch4

Es gibt auch Unterstützung für mehrere Gesten. Man kann mit der Hand „nicken“, um einen Anruf anzunehmen, oder das Handgelenk schütteln, um ihn abzuweisen. Eine Klopf-Klopf-Bewegung löst eine vordefinierte Funktion aus. Verarbeitet werden die Daten von Samsungs Exynos W920, dem neuesten 5 Nm-Chipsatz der Koreaner für Wearables. Ein LTE-Modem ist an Bord und einer der CPU-Kerne kümmert sich nur um das Always-On-Display. Die Uhren verfügen über 1,5 GB RAM und 16 GB Speicher.

Samsung Galaxy Watch4 Classic

Samsung Galaxy Watch4 Classic

Die Samsung Galaxy Watch4 ist in den Größen 44 und 40 mm erhältlich, die Watch4 Classic in 46 und 42 mm. Die Pixeldichte liegt bei allen Varianten bei 330 ppi. Die Akkukapazität beträgt 361 mAh für die größere und 247 mAh für die kleinere Größe. Die Laufzeit gibt Samsung mit bis zu 40 Stunden an. Das Aufladen des Akkus von 0 auf 100% soll in „unter zwei Stunden“ erledigt sein.

Die Galaxy Watch4 kostet 269 Euro für die Bluetooth 40 mm-Uhr. Die Preise für die Galaxy Watch4 Classic beginnen bei 369 Euro. Verkaufsstart ist am 27. August.

Fotos
Samsung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x