Android

Realme stellt MagDart-Ökosystem mit 50 Watt-Ladegerät vor

Realme hat heute mit der Einführung von MagDart ein ganzes Ökosystem vorgestellt. Es ist in erster Linie ein System zum Aufladen von Handys, bringt aber noch einige andere Funktionen mit. Im MagDart-Kontext war auch immer wieder vom Realme Flash zu hören. Dabei handelt es sich aber bis auf weiteres nur um ein Konzeptgerät zu Demozwecken.

Realme Flash MagDart

Realme Flash mit MagDart

Stattdessen ist das erste Handy, das man mit MagDart aufladen kann, das Realme GT. Nativ ist das magnetische Ladesystem zwar noch nicht an Bord, Realme wird aber ein Gehäuse herausbringen, das dem GT kabelloses Aufladen hinzufügt. Dabei handelt es sich um ein Carbon-Bumper-Gehäuse mit eingebautem MagDart-Modul. Der USB-C-Anschluss bleibt dabei voll benutzbar.

MagDart kommt in zwei Leistungsstufen, 15 und 50 Watt. Das 50 Watt-Ladegerät ist das aktuell schnellste magnetische kabellose Ladegerät für Telefone weltweit. Ein 4.500 mAh-Akku wie beim Flash und beim Realme GT kann damit in weniger als einer Stunde vollständig aufgeladen werden. Viel schneller lädt das 50 Watt-SuperDart-Ladegerät per Kabel auch nicht. Ein eingebauter Lüfter hält sowohl das Ladegerät als auch das Realme GT während des Ladevorgangs kühl.

Der Charger ist aber recht groß und schwer ausgefallen, daher gibt es zusätzlich ein 15 Watt-MagDart-Ladegerät. Das Ladepad misst nur 3,9 mm und ist damit dünner als Apples MagSafe-Pendant. Obwohl maximal 15 Watt durch die Luft segeln, füllt MagDart ein Android-Handy mit einem 4.500 mAh-Akku in 90 Minuten vollständig auf. Der 3.687 mAh-Akku eines iPhone 12 Pro Max braucht per MagSafe im Vergleich drei volle Stunden für eine komplette Ladung.

Es gibt noch ein weiteres kabelloses MagDart-Ladegerät, was wie ein Ständer aussieht, aber eigentlich ein 2-in-1-System ist. Der Teil, der das Smartphone trägt, ist eine Powerbank, die sich von der Basis lösen lässt und zum Laden unterwegs verwendet werden kann. Neben veganem Leder kommt bei der Produktion Aluminium zum Einsatz. Die Magnete des MagDart-Systems halten den Akku während der Nutzung des Telefons an Ort und Stelle.

Außerdem stellte Realme noch das MagDart Beauty Light vor, ein Etui mit einem aufklappbaren Ringlicht. Es hat keinen eigenen Akku, sondern wird vom Handy per Reverse Wireless Charging versorgt. Der Blitz hat 60 LEDs und sowohl Helligkeit als auch Farbtemperatur lassen sich steuern. Ein weiteres Accessoire ist das MagDart Wallet. Wie die Powerbank ist auch diese aus veganem Leder und Aluminium gefertigt. Es kann drei Kreditkarten aufnehmen und verfügt über einen integrierten Ständer.

Wann das MagDart-Zubehör auf den Markt kommt ist noch nicht bekannt. Genauso wenig wie die Preise.

Fotos
Realme
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x