Android

Sirin V3: Samsung Galaxy S21 mit Fokus auf Sicherheit für 2.650 US-Dollar

Sirin Labs, ein Cybersicherheitsunternehmen mit Fokus auf Mobilgeräte, hat ein neues Smartphone namens Sirin V3 angekündigt. Das V3 basiert auf einem Samsung Galaxy S21 und bringt zusätzliche Features für mehr Datensicherheit. Die Sirin-Sicherheitsplattform baut auf Samsungs Knox auf. Sirin Labs präsentierte bereits 2018 ein Blockchain-Smartphone namens Finney mit einem eingebetteten Krypto-Wallet mit Cold Storage.

Samsung Galaxy S21 Plus 5G

Samsung Galaxy S21

Das V3 wird von Sirin mit einer Dual-Persona-Lösung auf zwei separate Bereiche aufgeteilt. Der persönliche Modus soll „vollständige Benutzerautonomie und starke grundlegende Sicherheit“ bieten. Dazu gibt es den geschützten Arbeitsbereichsmodus, „der Benutzerdaten und professionelle Kommunikation speichert“.

Im persönlichen Modus kann man Apps nur aus dem Play Store installieren. Gleichzeitig sorgt Sirin für Schutz vor Virusinfektionen. Im Work Space-Modus ist die Installation von Apps gar nicht mehr zulässig, genauso wenig wie die Aufnahmen von Screenshots. An Basis-Set an Apps ist aber bereits vorinstalliert.

Der Work Space-Modus bietet außerdem Anrufe und Nachrichten mit Verschlüsselung nach Militärstandard, verbesserte Sicherheit auf gängigen Unternehmensplattformen und durchgehend verschlüsselte Geschäftsanwendungen und -daten.

Persönlicher Modus / Arbeitsbereichmodus

Das Sirin V3 wird in einer einzigen 8 GB/128 GB-Konfiguration angeboten und ist wie das reguläre S21 in den USA mit dem Snapdragon 888 ausgerüstet. Es gibt aber auch eine globale Version mit Samsungs Exynos 2100-Chipsatz. Außerdem ist im Kauf eine dreijährige Lizenz für die Samsungs Security Suite Knox enthalten.

Das Sirin V3 kostet 2.650 US-Dollar und ist im Online-Shop des Unternehmens erhältlich.

Fotos
Samsung
Quelle
shop.sirinlabs.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x