Android

Samsung Galaxy Z Fold3 bekommt Under-Display-Kamera, aber nur innen

Das Samsung Galaxy Z Fold3 soll unter anderem eine Kamera unter dem Display bekommen. Insider FrontTron hat zusätzlich auch technische Daten zu den anderen vier Kameras von Samsungs nächstem Flaggschiff gesammelt. Die erste Selfie-Kamera, die unterm Display verbaute, ist ein 16 Megapixel-Modul und komplett unter dem großen Innendisplay verborgen. Samsung hat diese Technologie kürzlich auf der SID 2021 und später in dem Video unten gezeigt. Die Koreaner nennen die Technologie „Under Panel Camera“ (UPC).

Außen auf dem Z Fold3 befindet sich eine zweite Selfie-Kamera. Dabei soll es sich um eine 10 Megapixel-Punchhole-Kamera im externen Display handeln. Warum Samsung außen nur eine „normale“ Kamera verwendet, bleibt erstmal das Geheimnis der Koreaner.

Schlechte Nachrichten gibt es auch, zumindest für Samsung-Fans. Das Galaxy Z Fold3 soll auf der Rückseite in Sachen Kameras keine Rekorde aufstellen. Von einem ordinären 2x-Teleobjektiv und zwei Weitwinkeln ist die Rede, alle bestückt mit relativ kleinen 12 Megapixel-Sensoren.

Nach den neuesten Gerüchten wird das Foldable über ein externes 6,2 Zoll- und ein internes 7,5 Zoll-Display verfügen, die beide mit 120 Hz laufen. Das innere Panel wird Samsungs S Pen unterstützen. Im Gegensatz zum letzten Galaxy Note gibt es aber keinen Einschub im Gehäuse für den S Pen. Ein Note 21 wird es aber dieses Jahr nicht mehr geben, daher hat man im Flaggschiff-Sektor bei Samsung nur die Wahl zwischen dem Fold3 und dem Galaxy S21 Ultra.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x