Android

Samsung Galaxy Z Fold3 und Z Flip2: Under-Display-Kamera, Slow Charging

Das Samsung Galaxy Z Fold3 und das Galaxy Z Flip2 sind in zwei neuen Leaks aufgetaucht. Zum Einen sind Werbematerialien zu den neuen Foldables auf Weibo gelandet, auf denen von der ersten Under-Display-Kamera in einem Foldable die Rede ist. Zum Anderen wurde durch einen Eintrag bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde 3C die Ladegeschwindigkeit des Fold3 enthüllt. Und die ist nicht spektakulär.

Sollte das Fold3 tatsächlich eine Kamera unter dem Display bekommen, wird es nicht nur das erste Samsung mit diesem Feature sondern auch das erste Foldable überhaupt. Auf den Fotos wird eine Videokonferenz angedeutet. Die anderen Teilnehmer sind auf dem oberen Display ohne sichtbare Kamera zu sehen, während auf dem unteren Display mit Samsungs S-Pen Notizen gemacht werden können.

Auf der Rückseite sitzen die Hauptkameras mit drei vertikal angeordneten Objektiven. Direkt daneben ist ein kleiner LED-Blitz zu erkennen. Im geschlossenen Zustand ist beim Galaxy Z Fold3 kein Spalt mehr zwischen den beiden Hälften zu erkennen.

Das Galaxy Z Flip2 wird rundherum in Gorilla Glass Victus eingepackt sein und neben zwei Kameras ein viel größeres Display bekommen. Das Foldable soll den Bildern nach in mindestens vier Farben, herauskommen. Auch beim Z Flip2 ist ein zweites Display auf der Außenseite zu erkennen, was grundlegende Informationen wie eingehende Nachrichten oder den aktuellen Musiktitel zeigt.

Das Galaxy Z Fold3 ist außerdem bei der chinesischen Zertifizierungsstelle 3C aufgetaucht. Ein Eintrag, der mit der angeblichen internen Modellnummer des Galaxy Z Fold3 übereinstimmt, zeigt ein 25 Watt-Schnellladegerät als Teil des Lieferumfangs. Der mitgelieferte Adapter hat die Modellnummer EP-TA800 und ist derselbe, der bereits im Lieferumfang des Galaxy Z Fold2 enthalten war.

Durch einen anderen Eintrag bei 3C wurde bereits bekannt, dass das Z Fold3 mit einer kombinierten Batteriekapazität von 4.275 mAh (2.215 mAh + 2.060 mAh) auf den Markt kommt. Solche Akkupakete aus zwei einzelnen Batterien sprechen eigentlich für deutlich höhere Ladegeschwindigkeiten. Xiaomis Mi 11-Serie, das Mi Mix Fold oder das neue OnePlus 9 setzen alle auf solche Setups und erreichen Laderaten von bis zu 67 Watt.

Quelle
weibo.cnweibo.cnwww.mysmartprice.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x