Android

Samsung Galaxy Note 21 auf 2022 verschoben

Samsung hat heute seine jährliche Hauptversammlung in Suwon, Südkorea, abgehalten. DJ Koh, einer der Geschäftsführer, hatte dabei gegenüber Investoren auch eine schlechte Nachricht. Das Unternehmen erwägt, die nächste Samsung Galaxy Note-Serie erst 2022 herauszubringen. Das Problem sei die Halbleiter-Branche: Der weltweite Bedarf an Chips sei größer als das Angebot.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra

Koh sagte, dass Samsung eigentlich mehrere neue Produkte auf den Markt bringen könnte. Aufgrund der ungewöhnlichen Chipsituation könne aber das „Timing variieren“. „Nächstes Jahr“ soll Samsungs Smartphone-Portfolio aber wieder auf Kurs sein. Samsung ist zwar einer der größten Chiphersteller der Welt, vereint aber auch einen sehr großen Marktanteil auf sich. Der andere große Player ist TSMC.

TSMC sitzt in Taiwan und produziert unter anderem die Chipsets von Qualcomm, die mit dem Snapdragon 888 und dem 870 zu Samsungs größten Konkurrenten im Smartphone-Segment gehören. Neben der hohen Nachfrage hatte TSMCs Chip-Fabrik in Austin, Texas, im Februar auch noch mit landesweiten Stromausfällen zu kämpfen. Diese trafen die Produktion so hart, dass man noch nicht wieder beim vollen Produktionsvolumen angekommen sei.

Analysten gehen davon aus, dass ein Ausfall der Galaxy Note-Serie das Absatzvolumen von Samsung um rund 5% drücken würden. Der Umsatz hingegen würde stärker leiden, da die Notes eine der teuersten Galaxy-Serien darstellen.

Fotos
Samsung
Quelle
www.bloomberg.comddaily.co.kr
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meiste Votes
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Paul Schütte
7 Monate zuvor

Das sind wirklich #BADNEWS :(

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
1
0
Kommentar schreiben!x
()
x