Android

Xiaomi Mi 11 Ultra und Black Shark 4: Noch ein bisschen Geduld

Xiaomi-Vizepräsident Lu Weibing war mal wieder auf Weibo aktiv, um die Werbetrommel für zwei von Smartphone-Fans heiß erwartete neue Handys zu rühren. Weibing schaffte es dabei, weder den einen noch den anderen Namen zu erwähnen. Die Rede war lediglich vom „Maschinenkönig“ (laut Google Translate) und einem „E-Sports-Gaming-Handy“.

Xiaomi Mi 11 Ultra

Dabei kann es sich nur um zwei Xiaomi-Geräte handeln: Das Mi 11 Ultra und das Black Shark 4. Weibing sagte, wer Interesse an diesen Smartphones habe, müsse sich noch „ein bisschen gedulden“. Genauer wurde er dabei leider nicht. Das Mi 11 Ultra und das Black Shark 4 werden aber beide im Laufe des Jahres kommen, soviel ist klar. Gerade von der Mi 11 Serie haben wir bisher aber nur zwei Handys gesehen. Das Standard-Modell bei der offiziellen Präsentation und ein Mi 11 Lite 5G, für das handfeste Infos nach wie vor Mangelware sind.

Beide Modelle setzen auf den Snapdragon 888-Chipsatz. Das Ultra fokussiert sich mit einer zusätzlichen Periskop-Kamera, die fünffache oder zehnfache Vergrößerung bieten wird, vor allem auf Fotografie. Das Black Shark könnte eine Bildwiederholfrequenz von über 120 Hz und einen großen, sehr schnell ladenden Akku mitbringen.

Xiaomi Black Shark 4 Pro

Amüsanterweise antwortete Qianhao Lu von ZTE auf Weibings Post. Lu wies darauf hin, dass das Red Magic 6 Pro bereits 18 GB RAM mitbringe und seit dem 4. März offiziell erhältlich sei.

Quelle
weibo.cnweibo.cn
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x