Android

OnePlus 9-Serie wird am 23. März vorgestellt

Die OnePlus 9-Serie wird am 23. März vorgestellt. Das hat OnePlus heute offiziell bestätigt. Die Enthüllung der neuen Flaggschiffe wird um 10 Uhr EDT / 14 Uhr GMT / 19:30 Uhr IST beginnen. Die OnePlus 9-Modelle sind die ersten des chinesischen Herstellers, die gemeinsam mit der schwedischen Kultmarke Hasselblad entwickelt wurden.


Die Partnerschaft ist zunächst auf eine Laufzeit von drei Jahren ausgelegt. OnePlus hat 150 Millionen US-Dollar für Forschung und Entwicklung bereitgestellt, um seine Smartphone-Kameras in diesen drei Jahren auf die nächste Stufe zu heben. Das Joint Venture hat bereits zur Entwicklung der Hasselblad Camera for Mobile für die OnePlus 9-Serie geführt. Das System will mit natürlicher Farbkalibrierung die Farbgenauigkeit und die natürliche Wiedergabe von Farben bei der OnePlus 9-Serie verbessern.

„OnePlus hat immer eine Premium-Nutzererfahrung vor allem anderen priorisiert. Ab 2021 bemühen wir uns gemeinsam, das Smartphone-Kameraerlebnis für unsere Nutzer mit dem Fachwissen eines wirklich legendären Partners wie Hasselblad erheblich zu verbessern.“ – Pete Lau (Gründer / CEO von OnePlus)

Der Hasselblad Pro-Modus zielt darauf ab, die Sensorkalibrierungsfähigkeiten des schwedischen Kameraherstellers auf die Smartphone-Welt zu übertragen. Das stellt einen der Schritte auf dem Weg zu genauerer Farbwiedergabe dar. Die Pro Mode-Oberfläche basiert auf der professionellen Bildverarbeitungssoftware von Hasselblad. Überarbeitet wurden unter anderem die ISO-Einstellungen, der Weißabgleich, die Belichtung und die Fokuseinstellungen. Die OnePlus 9-Serie unterstützt das 12 Bit-RAW-Format. Normale Handykameras halten Bildinformationen in 8 Bit fest, Oppo hat für sein kommendes Find X3 Pro bereits 10 Bit angekündigt.

OnePlus 9 Launch

„Angesichts der erstklassigen OnePlus-Hardware und Bildverarbeitungssoftware und des umfassenden ästhetischen Wissens von Hasselblad in traditioneller Fotografie bin ich zuversichtlich, dass die OnePlus 9-Serie einen großen Fortschritt hinsichtlich unserer Fähigkeit darstellen wird, eine Premium-Flaggschiffkamera zu liefern.“ – Jon Diele (Hasselblad VP)

OnePlus gab außerdem bekannt, dass es vier Labore für Forschung und Entwicklung in den USA und Japan aufbauen wird. Die OnePlus 9-Serie soll einen angepassten Sony IMX 789-Sensor mit zwei nativen ISO-Werten unter der Haube haben. Omnidirektionale Vollpixel-Fokussierung, Echtzeit-HDR-Videoaufnahme und 4K/120fps-Videos sollen damit möglich sein. Ein Freiformobjektiv, eine Panoramakamera mit 140 Sichtfeldern und die T-Lens-Technologie für schnelle Fokussierungsergebnisse sind ebenfalls an Bord.

Klingt, als hätte OnePlus vor allem in die Marketing-Abteilung investiert. Wir sind gespannt auf die offizielle Vorstellung.

Fotos
OnePlus

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"