Android

Androids neues Hibernation-Feature reduziert App-Größe

Das Team des Android Open Source-Projekts arbeitet an einer Funktion namens „Hibernation“ (deutsch „Ruhezustand“). Damit soll der Speicherbedarf von Apps, die man nicht verwendet, verringert werden. Die Funktion befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium, wird aber möglicherweise Teil von Android 12.

Android Hibernation Mode

Wenn ein Nutzer eine App in den Hibernation-Modus versetzt, wird der diesem Nutzer zugeordnete App-Cache geleert, wodurch ein wenig Speicherplatz frei wird. Das ist in Android bereits umgesetzt. Die interessantere Frage stellt sich, wenn bei Mehrbenutzer-Geräten alle Nutzer eine App in den Ruhezustand versetzen, zumal auf den meisten Geräten nur ein Nutzer eingerichtet ist. Da es noch nicht implementiert ist, ist nicht klar, was das Betriebssystem in diesem Fall tun wird.

Android Hibernation Mode

Aus dem Namen der Funktion geht hervor, dass die App nicht dauerhaft deinstalliert wird. Es gibt jedoch möglicherweise eine Möglichkeit, sie zu komprimieren, um Platz zu sparen (zusammen mit dem üblichen Löschen des Cache). Später kann die App dekomprimiert und wiederhergestellt werden, wenn der Nutzer die App aus dem Winterschlaf holen und wieder aktivieren möchte.

Fotos
Google
Quelle
android-review.googlesource.com

Ähnliche Beitrage

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x