Android

Snapdragon 888: Google Project Treble bringt 4 Jahre Updates

Googles Project Treble gibt es seit 2017 mit dem Ziel, Android-Updates für die Entwickler zu vereinfachen. Dazu soll das Kern-Android-Betriebssystem-Framework modularisiert werden. Damit trennt man das Betriebssystem von den Oberflächen, die die Smartphone-Hersteller gern über Android legen. Je stärker die Smartphone-Hersteller in Android eingreifen, desto länger dauert es, bis eine neue Version angepasst wurde und zum Download bereit steht.

Für den Testlauf arbeitet Google mit Qualcomm zusammen, um Snapdragon-basierten Smartphones bis zu vier Android-Betriebssystemversionen (Startversion + 3 Betriebssystem-Updates) und vier Jahre Sicherheitsupdates zu liefern zu können. Das wäre offensichtlich deutlich mehr als die zwei Jahre, für die viele Hersteller aktuell Updates garantieren.

Ab der neuen Snapdragon 888-Plattform wird Project Treble die neue Update-Strategie für Betriebssystem- und Sicherheitsupdates anbieten. Selbst für Smartphone-Hersteller, die bisher als kulant galten, zeichnet sich damit eine enorme Änderung der Richtlinien für Softwareupdates ab. Bereits im August gab Samsung bekannt, dass seine Note20-Reihe drei wichtige Android-Betriebssystem-Updates erhalten wird. Auch Google selbst versorgt seine eigene Pixel-Linie nur drei Jahre lang mit Betriebssystem-Updates und Sicherheitspatches. Respektive für drei Jahre sind Updates garantiert.

Google selbst sagt sogar, dass alle Handys mit Qualcomm-Chipsätzen, die mit Android 11 auf den Markt kommen, in den Genuss der verlängerten Update-Richtlinie kommen werden. Andere Chiphersteller als Qualcomm werden noch nicht erwähnt.

Quelle
android-developers.googleblog.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x