Android

Xiaomi Redmi Note 9: Mehr als 300.000 Smartphones in wenigen Stunden verkauft

Xiaomi hat letzte Woche die drei neuen Redmi Note 9-Handys vorgestellt: Das Redmi Note 9 5G, das Redmi Note 9 Pro 5G und das Redmi Note 9 4G. Heute war der Verkaufsstart in China und in nur wenigen Stunden gingen über 300.000 Smartphones über die Ladentheken. Die Menge wurde bis 12 Uhr Ortszeit gezählt. Danach veröffentlichte der offizielle Redmi-Account auf Weibo das untere Bild, um die guten Nachrichten zu feiern.

Xiaomi Redmi Note 9 5G 300.000 Weibo

Das Redmi Note 9 4G, das Redmi Note 9 5G und das Redmi Note 9 Pro 5G sind sehr gute Smartphones, insbesondere im Hinblick auf die günstigen Preise. Das Note 9 Pro 5G sticht dabei nochmals heraus mit seinem 120 Hz-Display und der 108 Megapixel-Kamera. In China liegt der Preis bei 1.599 CNY, ungefähr 243 US-Dollar oder 201 Euro bei den aktuellen Wechselkursen.

Der Erfolg der neuen Redmi Note 9-Serie kommt also nicht wirklich überraschend. Außerhalb Chinas arbeitet das Redmi Note 9 Pro 5G mit einem anderen Hauptkamerasensor als das Mi 10T Lite 5G (zu dem ansonsten gewisse Ähnlichkeiten bestehen). Das Redmi Note 9 4G im Grunde ein umbenanntes Poco M3. Für das Redmi Note 9 5G mit Dimensity 800U-Chipsatz gibt es im Rest der Welt kein Äquivalent, zumindest noch nicht.

Foto: Xiaomi

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"