Android

EMUI 11 könnte die letzte EMUI-Version vor Harmony/HongMeng OS sein

Seit Berichte aufgetaucht sind, dass Huawei an seinem eigenen Betriebssystem namens Harmony OS (auch bekannt als HongMeng OS) arbeitet, gab es Gerüchte, dass das Unternehmen Android irgendwann durch dieses ersetzen würde. Huawei widerlegte schließlich, dass das Betriebssystem nicht für Smartphones gedacht sei. Dies war natürlich vor dem Erlass des Huawei-Verbots durch die Trump-Regierung. Huawei hat es im vergangenen August offiziell angekündigt.

In einem neuen Bericht von MyDrivers wurde ein Interview mit Wang Chenglu, Leiter Softwareentwicklung bei der Huawei Consumer Business Group, zitiert. In diesem Interview wurde die Frage gestellt, wie EMUI 11 und HongMeng OS entstanden sind. Dazu erklärte der Huawei-Manager, dass EMUI 11 dasselbe Framework wie HongMeng sowie den Systemplaner „und andere Änderungen“ verwendet. Bedeutet im Klartext, dass die neueste Version von EMUI auf Basis von Android 11 bereits eine Übergangsversion ist. Geräte und Endkunden werden langsam aber sicher auf die Einführung der ersten öffentlichen Version von HongMeng OS vorbereitet.

Die Betaversion von HongMeng OS 2.0 wird zuerst auf Fernsehern, Autos und Uhren verfügbar sein, während mobile Geräte, die mit EMUI 11 gestartet werden, als erste HongMeng OS 2.0 per OTA-Update bekommen werden. Basierend auf einer Zeitleiste von Anfang dieses Monats sind die ersten Telefone, die Harmony / HongMeng OS bekommen, die mit dem Kirin 9000-Prozessor. Der treibt zum Beispiel das Huawei Mate 40 an. Anschließend sollen Kirin 990 5G-Smartphones und schließlich die Einstiegsklasse mit dem Kirin 810 folgen.

Quelle: www.weibo.cn

Foto: Huawei

Ähnliche Beitrage

5 1 Vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x