Deal eintragen

Logitech G Cloud Gaming-Konsole mit 7 Zoll-Display vorgestellt

Logitech hat die G Cloud Gaming-Konsole vorgestellt, ein auf Googles Android-Betriebssystem basierender Handheld. Der Logitech G Cloud ist bei Amazon USA bereits zu einem Preis von 399,99 US-Dollar gelistet. Man kann ihn aber auch direkt über die Webseite von Logitech G bestellen. Der Gaming Handheld funktioniert sowohl über Xbox Cloud Gaming als auch über Nvidia GeForce Now. Man kann aber auch per Xbox-App oder Steam Link lokal über Konsole oder PC streamen. Darüber hinaus lassen sich auch andere Streaming-Dienste nutzen – alles, was auf Android funktioniert, wie Google Stadia oder Amazon Luna.

Der Google Play Store ist zwar an Bord, natives Gaming ist aber nicht wirklich die Stärke der Logitech G Cloud. Sie wird von einem Snapdragon 720G-Chipsatz angetrieben, der effizient läuft, aber für AAA-Titel kaum geeignet ist. Außerdem koppelt Logitech die 4 GB RAM nur mit 64 GB Speicher. Man kann den Speicher aber per microSD-Karte erweitern.

Google Play-Apps / scharfes 7 Zoll-1080p-Display / hochwertige Controller

Dafür verspricht Logitech für die G Cloud eine Akkulaufzeit von 12 Stunden (23,1 Wh). Eine volle Ladung braucht 2,5 Stunden über USB-C. Es gibt eine 3,5 mm-Kopfhörerbuchse, Bluetooth 5.1 und Stereolautsprecher. Das 7 Zoll große LCD-Display löst 1080p bei einer Helligkeit von 450 Nits auf. Außerdem gibt es Multi-Touch-Unterstützung und eine Bildwiederholfrequenz von 60 Hz. Letzteres ist etwas enttäuschend – Cloud-Streaming ist für HRR-Gaming nicht gut geeignet, aber GeForce Now unterstützt beispielsweise bereits 120fps-Streaming. Trotzdem ist die 1080p-Auflösung möglicherweise das Beste an diesem Handheld, da sowohl die Switch als auch das Steam Deck nur 720p mit 60 Hz liefern.

Der Handheld ist für seine Internetverbindung auf WLAN angewiesen. Der 720G unterstützt Wi-Fi 5 (ac), aber nicht 6 (ax). Außerdem gibt es keine 4G- oder 5G-Konnektivität, wobei der 720G sowieso nur 4G unterstützen würde.

Die Logitech G Cloud verfügt über linke und rechte analoge Joysticks, analoge L- und R-Trigger, ein D-Pad und A/B/X/Y-Tasten. Die Steuerelemente kann man auch neu mappen. Auch haptisches Feedback und ein Gyroskop sind an Bord und das Gerät wiegt 463 g. Zum Vergleich: Das Steam Deck (7 Zoll, 1.280 x 800 Pixel Display) wiegt 669 g, die Nintendo Switch OLED (7 Zoll, 720p Display) liegt bei 398 g (mit Joy-Cons).

Quelle

Thomas Dietrich
Community-Profil

Thomas Dietrich

Kontakt | Ressort: Android, iOS, Apps | Smartphone: Apple iPhone 14 Pro

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

SMARTPHONES24
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0