AndroidSpiele

Google plant diverse neue Gaming-Features für Android 12

Google hat sein Android Game Development Kit angekündigt, mit dem Entwickler einige erweiterte Funktionen nutzen und ihren Arbeitsprozess optimieren können, ohne ständig zwischen verschiedenen Entwicklertools wechseln zu müssen. Darüber hinaus soll man laut Google mit Android 12 bereits während des Downloads mit dem Spielen anfangen können.

PUGB Mobile / New State

Das macht durchaus Sinn in Anbetracht von beliebten Spielen wie PUBG Mobile, deren Downloads an der 1 GB-Grenze kratzen. Die Funktion ist erstmal für Games von Spieleplattformen wie Blizzards Battle.net und EAs Origin Access verfügbar. Auf der einen Seite ist es praktisch, dass man das Ganze auf Android-Geräten direkt über den Google Play Store nutzen kann. Auf der anderen Seite müssen die Spiele das Play Asset Delivery-System verwenden, ganz so grenzenlos ist die Umsetzung daher bisher noch nicht.

Das Android Game Development Kit soll außerdem fast allen Tools und Bibliotheken ermöglichen, mit diversen Android-Versionen zusammenzuarbeiten. Zukünftige Android-Funktionen sollen per Update implementiert werden. Darüber hinaus sind Tools an Bord, mit denen Entwickler die CPU- und GPU-Leistung überwachen können. Über den Android Performance Tuner können Entwickler außerdem noch die Telemetrie für ihre Nutzer aktivieren.

Das vollständige Set an Funktionen und Tools ist unter dem Quelllink zu finden.

Fotos
PUBG Mobile / New State
Quelle
android-developers.googleblog.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x