Social Media

TikTok testet Stories-Feature

Twitter hat gerade erst seine eigene „Stories“-Funktion namens „Fleets“ eingestampft, da kommt schon die nächste Alternative: TikTok hat in einer E-Mail an The Verge bestätigt, dass es an einem eigenen TikTok-Stories-Format arbeitet. Obwohl bereits mehrere Storytelling-Funktionen in der aktuellen Version integriert sind, darunter Duets, Live und Stitch. Die Funktion wurde zuerst von Matt Navarra entdeckt, der Screenshots auf Twitter postete. Derzeit werden Stories mit einer kleinen Anzahl von Benutzern in Märkten außerhalb der USA getestet.

„Wir denken ständig über neue Wege nach, um unserer Community einen Mehrwert zu bieten und das TikTok-Erlebnis zu bereichern […] Derzeit experimentieren wir mit Möglichkeiten, YouTubern zusätzliche Formate zur Verfügung zu stellen, um ihre kreativen Ideen für die TikTok-Community zum Leben zu erwecken.“ – TikTok-Sprecher

Stories verschwinden nach 24 Stunden automatisch. Man kann sehen, wer die eigenen Stories gesehen hat und Kommentare zu Stories lesen. Sie sind nicht Teil des aktuellen Startbildschirms. Stattdessen wischt man vom Hauptfeed nach links oder tippt auf den Avatar einer Person.

Wie lange der Test dauert ist bisher noch genauso unbekannt wie ein Startdatum. Es wird interessant sein zu sehen, wie TikTok die Stories-Funktion interpretiert. Das Potenzial für Engagement, Content und damit Werbeflächen ist riesig.

Quelle
twitter.com/MattNavarrawww.theverge.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x