Messenger

WhatsApp kann endlich Chat-Daten zwischen iOS und Android übertragen

Nach wochenlangen Gerüchten ist die Katze aus dem Sack: WhatsApp kann endlich Chats und Medien zwischen Android und iOS übertragen. Die Funktion wurde im Rahmen von Samsungs Unpacked-Event offiziell angekündigt – das Samsung Galaxy Z Fold3 und das  Galaxy Z Flip3 sind die ersten Android-Geräte, die die Übertragung der Daten von iOS-Geräten ermöglichen.

WhatsApp Android iOS

Die Funktion soll nun schrittweise auf alle Samsung-Geräte ab Android 10 ausgerollt werden, bevor sie „in den kommenden Wochen“ schließlich für alle Android-Geräte und iPhones zur Verfügung steht. Es gibt keinen klaren Zeitrahmen für diese neue Option, aber es scheint, als hätte Samsung die Fäden gezogen. Möglicherweise macht man sich dank der Exklusivität Hoffnungen, iPhone-Nutzer endlich von formschönen Samsung-Geräten zu überzeugen. Zumindest in Sachen Ladegeschwindigkeiten dürften sich Ex-Apple-Fans bei Samsung wie zuhause fühlen. Wann Android-Nutzer Daten auf iPhones übertragen können, ist dagegen noch nicht bekannt.

Zur Übertragung der Chats ist eine physische Verbindung nötig. Praktischerweise liegt das passende Kabel allen modernen iPhones bei: USB-C auf Lightning. Ein drahtloser Transfer über das Internet ist noch nicht möglich. Hat man mehr als ein Cloud-Backup seines Chatverlaufs, seiner Bilder und seiner Sprachnachrichten, werden die Backups nicht zusammengeführt. Vielmehr überschreiben die übertragenen Daten die vorhandene Sicherung, sobald eine neue Sicherung durchgeführt wird.

WhatsApp hat sich seit seinem Start vor mehr als einem Jahrzehnt zu einer der beliebtesten Messaging-Apps der Welt entwickelt. Seitdem war der Messenger immer auf eine einzelne Instanz auf genau einem Gerät beschränkt. Bei einem Telefonwechsel muss bisher eine lokale Sicherung von Nachrichten, Bildern, Chats und Sprachnotizen auf einem neuen Gerät wiederhergestellt werden. Daten zwischen Betriebssystemen zu übertragen war bisher nur über externe, kostenpflichte Apps möglich.

In Zukunft will WhatsApp auf Multi-Device-Accounts umstellen, die nicht mehr an genau ein Endgerät gekoppelt sind. Bis zu vier Geräte plant WhatsApp mit einem Account zu verknüpfen.

Fotos
WhatsApp
Quelle
www.theverge.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x