Spotify spart: 1.500 Mitarbeiter müssen gehen

Dies ist das dritte Mal, dass Spotify Mitarbeiter entlässt. Im Januar mussten 600 Leute gehen, 200 weitere folgten im Juli.
Spotify Logo

Spotify ist das neueste Technologieunternehmen, das aus Kostengründen Mitarbeiter entlassen wird. Laut einem öffentlichen Memo von Daniel Ek, Mitbegründer und CEO der schwedischen Audio-Streaming-Plattform, werden etwa 17% der Belegschaft abgebaut. Eine schnelle Berechnung anhand des aktuellen Quartalsberichts zeigt, dass dies etwa 1.500 der insgesamt 9.241 Mitarbeiter weltweit ausmacht.

Dies ist das dritte Mal, dass Spotify Mitarbeiter entlässt, zusätzlich zu den steigenden Preisen für sein Premium-Abo. Im Januar mussten 600 Mitarbeiter gehen, 200 weitere aus der Podcast-Abteilung folgten im Juli. Laut der Chefetage dachte man auch über kleinere Entlassungen erst in den Jahren 2024 und 2025 nach. Die Lücke zwischen den finanziellen Zielen und den aktuellen Betriebskosten führte aber schließlich zu der aktuellen Entscheidung.

Die Zahl der Spotify-Mitarbeiter sei in den Jahren 2020 und 2021 „erheblich“ gestiegen, heißt es in dem Memo. Das Wall Street Journal stellte fest, dass sich die Mitarbeiterzahl sogar fast verdoppelt habe, da das Unternehmen gleichzeitig Inhalte, Marketing und „neue Branchen“ auf ein neues Level heben wollte. 2022 und 2023 verliefen produktiver. Spotify gelang es aber nicht, effizienter zu werden, was nun in drastischen Maßnahmen endete.

Jeder freigestellte Mitarbeiter erhält eine Abfindung in Höhe von etwa fünf Monatsgehältern und die aufgelaufenen und ungenutzten Nebenkosten werden ausgezahlt. Während der Abfindungsfrist ist auch man weiter krankenversichert, kann aber bei Bedarf auch schon nach zwei Monaten einen neuen Job antreten.

Preis-/Leistung
GespeichertEntfernt 8
Vergleichen
Samsung Galaxy A54
GespeichertEntfernt 8
Vergleichen
305,00
Bestseller
GespeichertEntfernt 4
Vergleichen
Samsung Galaxy S24 Ultra titanium black
GespeichertEntfernt 4
Vergleichen
1.133,00
Bestseller
GespeichertEntfernt 4
Vergleichen
Samsung Galaxy S23 Ultra schwarz
GespeichertEntfernt 4
Vergleichen
914,99
Bestseller
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPhone 14 Pro
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
795,00
5%

Laut Ek kann sich Spotify durch die Maßnahme wieder besser fokussieren. Daher seien die Entlassungen kein Rückschritt, sondern eine „strategische Neuausrichtung“. Die verbleibenden Mitarbeiter sollen „unermüdlich einfallsreich“ sein, wenn es um die künftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens, die Bewältigung von Problemen und Innovation geht.

Quelle

Handy:

Toni Hobrecht
Community-Profil Toni Hobrecht

Kontakt | Ressort: iOS, Apps | Smartphone: Apple iPhone 15

Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

S24
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0