Warning: file_put_contents(/www/htdocs/w00a4332/smartphones24/cache/js-0b57d4fd096040ed650c2e8fe8b981fa.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00a4332/smartphones24/libraries/joomla/filesystem/file.php on line 298

Warning: file_put_contents(/www/htdocs/w00a4332/smartphones24/components/com_jcomments/tpl/default/css-968defdf9ec434f017ca817feda3e17c.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00a4332/smartphones24/libraries/joomla/filesystem/file.php on line 298
HTC Touch Pro Test: Die Sünden der Vorfahren
Sonntag Sep 24

HTC Touch Pro Test: Die Sünden der Vorfahren

(12 Bewertungen)
Auf einen Test des HTC Touch Pro war die Fachwelt schon lange gespannt. Bereits das HTC Touch Diamond hatte mit umfangreicher Ausstattungsliste und großem Touchscreen gepunktet, das Touch Pro hingegen hat die wenigen Schwächen noch ausgebügelt und soll mit der zusätzlichen Volltastatur nun auch noch die Business-User vollends überzeugen. Ob das geklappt hat, zeigt unser Test.
 
Die wenigen angesprochen Schwächen beschränkten sich auf den schwachen Akku und das fehlende Blitzlicht. Beides bietet das Touch Pro an, es stehen nun standesgemäße 1.350 mAh zur Verfügung. Der Blitz macht seine Sache nicht unbedingt besonders gut – viel weiter als einen Meter sollte das zu beleuchtende Objekt nicht von der Linse entfernt stehen. Die Tastatur hingegen stellt einen echten Gewinn dar, nicht nur für Business-User. Auf fünf Tasten-Reihen findet sich alles wichtige inklusive vier Cursortasten und einer Funktionstaste für zusätzliche Symbole, ähnlich der Fn-Taste, die sich bei vielen Laptops findet. Auf dem Touch Diamond konnte lediglich die Touchscreen-Tastatur genutzt werden. Auch wenn diese sich in vollständiges oder kompaktes Qwertz sowie in ein normales Zehner-Keyboard umschalten lässt, konnte man darauf mit den Fingern nicht wirklich schnell tippen, dafür war der zur Verfügung stehende Platz einfach zu klein. Zwar ließ sich der auch beim Touch Pro in einer magnetischen Halterung ruhende Stift nutzen, doch eine Volltastatur tippt sich definitiv schneller.
 
Das Display ist ebenfalls vom Touch Diamond bekannt und löst die selben 640 x 480 Pixel auf. Im Gegensatz zum Diamond lässt sich jedoch aus jeder Applikation heraus die Queransicht nutzen: Schiebt man die Tastatur heraus, schaltet das Touch Pro flüssig um. Stärker geworden ist der RAM-Speicher: 288 MB gönnt HTC dem Touch Pro, der Prozessor taktet mit den bekannten 528 MHz. Damit lässt sich TouchFlo 3D noch flüssiger bedienen, die Animationen laufen ohne spürbare Verzögerungen ab. Die wichtigsten Funktionen sind damit direkt aufrufbar, erst für Einstellungen, die stärker ins Detail gehen, muss auf Windows Mobile-Oberflächen zurückgegriffen werden. Neben Shortcuts für Messaging- und die verschiedenen Organizer-Funktionen stehen auch ein Wettermodul und eine Übersichtsseite für Programme zur Verfügung, auf letzterer können die meistgenutzten Applikationen beliebig zusammengestellt werden können. Dazu gehört auch hier ein Office-Paket bestehend aus Word, Excel, OneNote, PowerPoint (alle inklusive Office 2007-Unterstützung), einem PDF-Reader und einem Zip-Tool. Bis auf PDFs und PowerPoint-Dateien können die Formate auch bearbeitet werden.
 
Verbindungen nimmt das Touch Pro über die üblichen Kanäle auf (HSDPA, WLAN, GPS und Bluetooth). Das klappte im Test schnell und zuverlässig, auch das GPS machte hier keine Ausnahme und fand im Allgemeinen in weniger als 60 Sekunden den Standort. Auch die Multimedia-Funktionen kommen nicht zu kurz, der Windows Media Player Mobile macht das Touch Pro zum Audio- und Videoplayer (auch wenn es deutlich leistungsfähigere Alternativen wie den CorePlayer gibt) und die Kamera schießt Bilder in 3,2 Megapixeln Auflösung. Neben dem Blitz stehen für Fotos diverse Einstellungsmöglichkeiten und ein gut funktionierender Autofokus zur Verfügung: Berührt man die 4-Wege-Taste auf der Vorderseite, stellt die Kamera scharf, drückt man sie durch, wird ausgelöst. Die Bilder sahen gut, aber nicht spektakulär aus.
 
Fazit: Das Touch Pro verbessert das Touch Diamond in vielen wichtigen Punkten. Die Akkulaufzeit ist zwar immer noch nicht überragend, inklusive der Volltastatur ist das Smartphone jedoch zu einer echten Alternative wenn nicht der ersten Wahl im Bereich Business-Smartphones geworden. Einzig das hohe Gewicht von 165 Gramm und die fast schon klobige Bauform mit einer Tiefe von 18 mm sprechen gegen das Touch Pro. Alles andere spricht jedoch stark für das neue Topmodel von HTC.
 
 

Kommentare 

 
0 #1 executive magazine 2016-06-12 11:40
Thankyou