Warning: file_put_contents(/www/htdocs/w00a4332/smartphones24/cache/js-0b57d4fd096040ed650c2e8fe8b981fa.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00a4332/smartphones24/libraries/joomla/filesystem/file.php on line 298

Warning: file_put_contents(/www/htdocs/w00a4332/smartphones24/components/com_jcomments/tpl/default/css-968defdf9ec434f017ca817feda3e17c.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00a4332/smartphones24/libraries/joomla/filesystem/file.php on line 298
Nokia E71 Test: Der bessere Blackberry?
Sonntag Apr 30

Nokia E71 Test: Der bessere Blackberry?

(10 Bewertungen)
Das Nokia E71 ist der n√§chste Hoffnungstr√§ger bei den Business-Smartphones f√ľr den finnischen Hersteller. Bereits seit dem beliebten E61 tummelt sich Nokia bei den Blackberry-artigen Ger√§ten, und dies mit einigem Erfolg. Das Betriebssystem kommt aus dem Symbian-Konzernregal, das Display wird um 90 Grad gedreht und fertig ist die E-Mail-Maschine aus Finnland. Ob es wirklich so einfach ist, kl√§rt unser Test.
Nokia E71
  • HSDPA
  • WLAN
  • sehr kompakt
  • gute Verarbeitung
  • durchschnittliche Kamera
PreisUVP: 279 Euro
Preis bei Amazon

Und tats√§chlich hat Nokia auch beim E71 wieder einiges richtig gemacht, wie der Test zeigt. Da w√§re zun√§chst die Ausstattung: Wie bereits bei allen zuletzt herausgekommenen Nokia-Modellen ist auch hier wieder die erwartete Vollausstattung an Bord: Weder HSDPA noch WLAN oder GPS fehlen. Dazu gesellen sich eine 3,2 Megapixel-Kamera und die √ľblichen Programme f√ľr Office- und Multimedia-Dateien. Doch das E71 hat auch einige besondere Features an Bord.

Da w√§re zun√§chst einmal die Volltastatur. Die Tasten sind zwar im Vergleich zu den Vorg√§ngermodellen E61 und E61i nochmals ein wenig zusammenger√ľckt, bieten mit ein wenig √úbung jedoch weiterhin genug Platz, um mit zwei Finger (Daumen) relativ schnell Texte zu erstellen. Ein weiteres Business-Feature ist die neue Desktop-Verwaltung: Der Nutzer kann nun zwischen zwei verschiedenen Desktops f√ľr Gesch√§ft und Privates w√§hlen, die sich per Hotkey einfach und schnell wechseln lassen. Dazu kann man spezifische Programme verkn√ľpfen, die jeweiligen Mailboxen anzeigen und die Termine und Aufgaben w√§hlen. Da das Display f√ľr ein Business-Smartphone nicht √ľberm√§√üig gro√ü ausf√§llt (2,4 Zoll in der Diagonalen), lassen sich die zwei Desktops daher durchaus gut und sinnvoll einsetzen.

Die Kamera hingegen k√∂nnte noch ein wenig Tuning vertragen, die Bilder sind nicht allzu hochwertig und die Videos werden lediglich mit 15 Bildern/s aufgenommen. Zu gefallen wussten jedoch das kompakte Geh√§use, die gute Verarbeitung, die klare Sprachqualit√§t und nicht zuletzt der Akku: √úppige 1.500 mAh stehen zur Verf√ľgung, die im Test zudem deutlich l√§nger hielten, als bei anderen Smartphones aus der N- und E-Serie. Ein kleines Display hat halt auch seine Vorteile.

Fazit: Das Nokia E71 hat den Test mit Bravour bestanden, zumindest, wenn man sein Smartphone in erster Linie gesch√§ftsm√§√üig nutzt. Dann bekommt man ein robustes Ger√§t mit guter Tastatur und langer Laufzeit. M√∂chte man jedoch in erster Linie Musik und Filme abspielen und zudem viele Fotos schie√üen, finden sich deutlich bessere Ger√§te. Eines jedoch spricht in jedem Fall f√ľr das E71: Der Preis von unter 320 Euro ist im Smartphone-Sektor derzeit bei √§hnlicher Ausstattung kaum zu unterbieten.
 
 

Kommentare 

 
0 #1 Mäxxx 2009-10-12 20:30
Verarbeitung is definitiv top, kann man nicht meckern. Aber wenn man neben E-Mails lesen auch mal ein Video guckt, freut man sich echt √ľber ein Display was ein bisschen gr√∂√üer ist.T8eh