Warning: file_put_contents(/www/htdocs/w00a4332/smartphones24/cache/js-0b57d4fd096040ed650c2e8fe8b981fa.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00a4332/smartphones24/libraries/joomla/filesystem/file.php on line 298

Warning: file_put_contents(/www/htdocs/w00a4332/smartphones24/components/com_jcomments/tpl/default/css-968defdf9ec434f017ca817feda3e17c.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00a4332/smartphones24/libraries/joomla/filesystem/file.php on line 298
Samsung S8500 Wave Test: iPhone-Feeling zum Schnäppchen-Preis
Freitag Feb 24

Samsung S8500 Wave Test: iPhone-Feeling zum Schnäppchen-Preis

(149 Bewertungen)
Das Samsung S8500 Wave zu testen ist eine spannende Sache. Auf dem Papier ist das Smartphone mit seinem günstigen Preis erstmal kein Gegner für iPhone 4, HTC Desire und den großen Bruder Galaxy S. Schaut man genauer hin, könnte das S8500 sich jedoch zur absolut ausreichenden Alternative mausern.

S8500 Wave mit Super-AMOLED-Display

Als Touchscreen-Handy mit 3,3 Zoll Bildschirm-Diagonale liegt zunächst die Bildqualität im Fokus. Da Samsung wie beim Galaxy S auf die neue Super-AMOLED-Technik setzt, macht man mit dem S8500 Wave hier absolut nichts falsch. Im Gegenteil: Knackscharf und mit tollen Farben und Kontrasten präsentiert sich der kapazitive Touchscreen. Die Auflösung ist mit 480 x 800 Pixeln ebenfalls State-of-the-art. Die Bedienung fiel in Sachen Genauigkeit und Geschwindigkeit absolut in Ordnung aus – wie beim Galaxy S arbeitet auch im S8500 Wave ein 1 Ghz-Prozessor, der über jeden Zweifel erhaben ist und den aktuellen Stand der Technik in heutigen Smartphones widerspiegelt.

Betriebssystem: Samsung setzt auf Eigenentwicklung Bada OS

Ein Thema für sich ist das Betriebssystem: Bada OS ist eine Eigenentwicklung von Samsung. Darauf aufgesetzt ist wie auch bei den Android-Geräten von Samsung die TouchWiz-Oberfläche in der Version 3.0. Dieses lässt sich sehr gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen, diverse Themes stehen zur Verfügung und die verschiedenen Startbildschirme können frei mit Icons versehen werden, je nachdem, welche Apps man am öftesten verwendet. Genau diese Apps sind die Schwachstelle von Bada OS: Es gibt deren nicht unbedingt viele – bis Ende des Jahres will Samsung die Zahl auf mindestens 1.000 erhöhen. Im Vergleich zu Android und iOS eine verschwindend geringe Anzahl.+

Hochwertige Kamera mit 720p-Videoaufnahme

Die weitere Ausstattung des Samsung S8500 Wave lässt keine Wünsche offen. Eine 5 Megapixel-Kamera mit Autofokus und Dual-LED-Blitz ist an Bord, die zudem Videos im kleinsten HD-Format 720p aufnimmt – 1.280 x 720 Pixel. Auch A-GPS, HSDPA, Bluetooth im Standard 3.0 sowie WLAN nach der 802.11n-Spezifikation sind verbaut – letzteres bietet neben dem Apple iPhone 4 kaum ein anderes aktuelles Smartphone. Dazu gesellen sich 2 GB interner Speicher. Wie auch beim großen Bruder Galaxy S machte der 1.500 mAh große Akku sehr positiv von sich reden: 7,5h Dauergespräch bei voller Sendeleistung schaffte das S8500 Wave – ein absolut rekordverdächtiger Wert.

Test-Fazit Samsung S8500 Wave

Das Samsung S8500 Wave ist ein rundum empfehlenswertes Handy. Nimmt man noch den vergleichsweise günstigen Preis hinzu, kann das Wave fast schon als Geheimtipp gelten. Ein sehr gutes Display, alle gängigen Funkstandards und dazu der superbe 1 Ghz-Prozessor lassen das Handy für einen günstigen Preis in der Smartphone-Oberklasse mitspielen. Einzig Bada OS schränkt die Möglichkeiten etwas ein. Wer jedoch auf allzu exotische Apps verzichten kann, ist mit dem S8500 Wave sehr gut beraten.

> > > Samsung S8500 Wave kaufen:

Mit Vertrag bei O2  Ohne Vertrag bei Amazon

Kommentare 

 
+11 #1 Anonymous 2010-08-07 10:57
Kein Gegner für die o.g. Geräte?

Nunja... Dem Desire ist das Gerät mal abgesehen vom OS in allen Punkten überlegen.

Das Galaxy S hat nur Android und eine um 0,7" höhere Bildschirmdiagonale.

Das Iphone 4 Hat einen identischen Prozessor, ein geringfügig höher auflösendes Display, dafür hat das Wave aber weit bessere Kontraste und Schwarzwerte und verbraucht knapp halb so viel Strom.

Das Gerät kann einen Vergleich mit diesen Telefonen nicht scheuen.

Nein, im Gegenteil: Alleine schon wegen der Verarbeitung und des hohen Mobilitätsfaktors ist es das beste Smartphone, für Jeden, der ohnehin keine absolut sinnlosen Apps braucht.