Warning: file_put_contents(/www/htdocs/w00a4332/smartphones24/cache/js-0b57d4fd096040ed650c2e8fe8b981fa.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00a4332/smartphones24/libraries/joomla/filesystem/file.php on line 298

Warning: file_put_contents(/www/htdocs/w00a4332/smartphones24/components/com_jcomments/tpl/default/css-968defdf9ec434f017ca817feda3e17c.php): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00a4332/smartphones24/libraries/joomla/filesystem/file.php on line 298
Googles Android ist jetzt quelloffen
Sonntag Jun 25

Googles Android ist jetzt quelloffen

(0 Bewertungen)
T-Mobile G1Das neue Smartphone-Betriebssystem Android von Google ist ab sofort Open Source und kann bei kernel.org heruntergeladen werden. Bereits seit Mittwoch wird das erste Android-Smartphone, das G1 von HTC, in den USA ausgeliefert.
Bisher hatten lediglich direkt an der Entwicklung beteiligte Partner von Google Einblick in das Innere von Android. Mit der kompletten Freigabe des Quellcodes fiel nun jedoch der Startschuss f├╝r Android als echtes Open Source-Projekt, an dem jeder Entwickler voll teilhaben kann. Genauso kann auch jeder Smartphone-Hersteller verschiedenste Varianten von Smartphones bauen, die dann mit Android als Betriebssystem versehen werden. Android basiert auf Linux und wird mit kernel.org auch am selben Ort wie der offizielle Linux-Kernel gehostet. Anders als beispielsweise Windows mit der Mobile-Variante gab es von Linux bislang jedoch noch kein Derivat, welches an Smartphones und deren typische Hardware zufriedenstellend angepasst worden w├Ąre. So soll Android beispielsweise Stromsparfunktionen, einen neuen Shared-Memory-Treiber sowie eine verbesserte Interprozesskommunikation aufweisen. Auch am Scheduler wurde gearbeitet, um das Betriebssystem fit f├╝r Smartphone-Hardware zu machen.
Kern der Software ist eine neue Virtual-Machine mit dem Namen DalvikVM. Diese soll einen besonders geringen Speicherverbrauch aufweisen. Jedes Programm, welches auf Android gestartet wird, l├Ąuft in einem eigenen Prozess in einer eigenen Instanz der DalvikVM. Dabei k├Ânnen mehrere VMs problemlos nebeneinander arbeiten, um volles Multitasking zu erm├Âglichen. Einige zentrale Applikationen, wie ein Browser oder E-Mail-Client, sind bereits von den Google-Entwicklern beigesteuert worden.
Link zum Quellcode: android.kernel.org

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren