Donnerstag Apr 17

Definition: Was ist der Prozessor/die CPU?

OMAP 2430-ProzessorDie CPU, Central Processing Unit, ist das Herzstück des Smartphones. Sie wird auch Prozessor genannt  und übernimmt alle Rechenoperationen, die im Betriebssystem anfallen. Während ältere Handys und Smartphones dabei lediglich über CPUs mit relativ geringen Taktfrequenzen verfügten, gehen aktuelle Modelle bereits deutlich weiter und laufen mit 500 MHz und mehr.
Ältere N-Series-Modelle kommen hingegen meist mit langsameren Prozessoren aus, so arbeitet in diversen Modellen (u.a. N70, N80 und N90) der Texas Instruments TI OMAP 1710 mit 220 MHz. Etwas aufwendiger ausgestattet sind unter anderem die Modelle N93 und N95, die den TI OMAP 2420, ebenfalls von Texas Instruments, mit 330 MHz verwenden. Insbesondere mit letzterem ist das Symbian Betriebssystem auf den Geräten bereits relativ schnell zu bedienen. Deutlich mehr Leistung haben aktuelle Modelle von HTC, wie das Touch Diamond oder das Touch HD, welche einen 528 MHz schnellen Qualcomm-Prozessor verwenden. Dieser führt aufgrund des eingesetzten OMAP 2430-ProzessorBetriebssystems Windows Mobile jedoch nicht wirklich zu einem Geschwindigkeitsgewinn, da dieses deutlich mehr Ressourcen braucht als Symbian.
Noch einen Schritt weiter geht das iPhone. Seit den ersten Firmware-Updates ist bekannt, dass Apple seinen Geräten nicht weniger als 620 MHz Leistung mit auf den Weg gegeben hat. Anders wären sowohl die stets flüssige Bedienung als auch Features wie Multi-Touch auch nicht denkbar. Auch die Slide-Funktion, bei der Fotos per Fingerbewegung „weitergeschoben“ werden, könnten mit weniger Leistung entweder gar nicht oder nur stockend realisiert werden und würden sich dem User so nicht mehr erschließen. Erfreulicherweise ist im iPhone-Prozessor auch eine Stromsparfunktion integriert, sodass das Smartphone trotz der hohen Leistung nicht als Stromfresser bekannt geworden ist.